Stadtreinigung Hamburg | Logo

Kamerateam filmt SRH Mitarbeiter bei der Arbeit
Pressemitteilungen

Bei uns bewegt sich was

Ob brandaktuell oder schon etwas älter - hier finden Sie die Pressemitteilungen der SRH. Ein Klick genügt, und Sie erhalten die komplette Mitteilung auf Ihren Bildschirm.

Bahnhof Altona 25. Jan 2022

Gemeinsam fürs Grundbedürfnis - neue Toilette

Stilles Örtchen für den trubeligen Bahnhofsvorplatz: Altona hat seit dem 25. Januar eine gendergerechte und niedrigschwellige öffentliche Toilette. Diese mit zwei Kabinen ausgerüstete Anlage wurde von der Stadtreinigung Hamburg (SRH) errichtet. Sie steht auf dem Paul-Nevermann-Platz ganz in der Nähe der Bike&Ride-Station. Die Nutzung ist kostenlos – und wird durch den gemeinsamen Einsatz mehrerer städtischer Institutionen ermöglicht.

Die Toilette ist das Ergebnis des Runden Tischs, den das Bezirksamt Altona aufgrund der vorherrschenden Situation am Bahnhof Altona initiiert hatte. Teilnehmer:innen dieses Runden Tischs sind neben Vertreter:innen des Bezirksamtes unter anderem die Stadtreinigung Hamburg, die Polizei, die Bezirkspolitik sowie die Deutsche Bahn. Gemeinsam wurde in den vergangenen Monaten daran gearbeitet, Maßnahmen zur Verbesserung der Situation vor Ort zu entwickeln. Mit tatkräftiger Unterstützung mehrerer Fachbehörden soll die angestrebte Verbesserung nun erreicht werden.

Die neue Anlage hat als erste SRH-Toilette ein Gründach, ist besonders robust gegen Vandalismus und wurde schließlich als „Problemlöser“ angeschafft und aufgestellt, da im Bahnhofsumfeld ein erhöhter Bedarf besteht. Der Zustand der Toilette wird von Mitarbeiter:innen der SRH täglich überprüft.

Dr. Stefanie von Berg, Bezirksamtsleiterin Altona: „Die Sauberkeit im öffentlichen Raum ist uns in Altona ein wichtiges Anliegen. Dabei geht es auch darum, die Situation in einem Gesamtkontext zu betrachten und die sozialräumlichen Strukturen vor Ort zu verbessern. Denn wir alle möchten, dass sich die Menschen rund um den Altonaer Bahnhof wohlfühlen. Mit diesem sauberen und niedrigschwelligen Angebot verringert sich die Belästigung hier im Quartier durch sogenannte Wildpinkler hoffentlich deutlich.“

SRH-Geschäftsführer Professor Dr. Rüdiger Siechau: „Durch die enge und partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen dem Bezirk Altona und der Stadtreinigung Hamburg sorgen wir mit dieser zusätzlichen Toilette für deutlich mehr Sauberkeit rund um den Bahnhof Altona und leisten gleichzeitig auch einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl. Ein herzliches Dankeschön an Frau Dr. von Berg für die perfekte Zusammenarbeit in dieser wichtigen Angelegenheit im Rahmen der Stadtsauberkeit. Diese Toilette in Altona ist die insgesamt sechste niedrigschwellige Toilette, die wir seit Übernahme der Aufgabe im Januar 2017 gebaut haben.“

Stefanie Wolpert, Vorsitzende Bezirksversammlung Altona: „Endlich haben wir es gemeinsam erreicht, für die Bürger:innen und Besucher:innen wieder eine Toilette um den Altonaer Bahnhof in Betrieb nehmen zu können. Dies ist ein erster Schritt für die bessere Versorgung des menschlichen Grundbedürfnisses in Altona.“

Die Kosten der neuen Toilettenanlage belaufen sich auf rund 250.000 Euro, die jeweils zur Hälfte aus Mitteln des Rahmenprogramms der Integrierten Stadtteilentwicklung (RISE) und aus Mitteln des investiven Quartiersfonds finanziert werden. Der Betrieb durch die SRH erfolgt im Auftrag der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft (BUKEA).Die Betriebskosten in Höhe von 40.000 Euro pro Jahr – durch die eine intensive, tägliche Reinigung der Anlage ermöglicht wird – werden in den Jahren 2022 bis 2024 jeweils zur Hälfte aus  Mitteln der FHH (Bezirk und BUKEA) und durch die SRH finanziert.

Insgesamt betreut die SRH 135 öffentliche Toiletten. Allein in den elf modernen Automatik-Toiletten, die seit 2017 aufgestellt wurden, konnte die SRH 3,56 Millionen Gäste zählen. Die beliebteste Anlage steht am Berliner Tor (435.000 Gäste), danach folgen Sternschanze (300.000), Harburger Rathausplatz (294.000), Antonipark (252.000) und die niedrigschwellige Anlage in der Stralsunder Straße (200.000).

Die App der Stadtreinigung Hamburg mit „Toilettenfinder“-Funktion informiert, wo die nächste der insgesamt 135 öffentlichen Toiletten der Stadtreinigung Hamburg zu finden ist: https://www.stadtreinigung.hamburg/apps/

Ihre Ansprechpartner in der Pressestelle

Kay Goetze

Pressesprecher / Leiter Unternehmenskommunikation

Johann Gerner-Beuerle

stv. Pressesprecher

Andree Möller

stv. Pressesprecher