Stadtreinigung Hamburg | Logo

Verpackungen, Kunststoff & Metall

Da geht noch viel mehr

Mit der gelben Hamburger Wertstofftonne bzw. dem Wertstoffsack bieten wir Ihnen heute schon EIN Sammelgefäß, in dem Sie neben allen Verkaufsverpackungen aus Kunststoff, Metall und Verbundstoff eben auch alles andere aus diesen Materialien (sogenannte „stoffgleiche Nichtverpackungen“) entsorgen können.

Das sind haushaltsübliche, nicht verunreinigte Gegenstände die mindestens zur Hälfte aus Kunststoff oder Metall bestehen. Bequemer geht’s nicht – und mehr Umweltschutz geht auch nicht, weil wir so noch mehr Stoffe für ein ressourcenschonendes Recycling erfassen können.

Bestellung gelbe Hamburger Wertstofftonnen und -säcke

Überall in Hamburg stellen wir auf Wunsch die gelben Hamburger Wertstofftonnen auf bzw. beliefern Sie mit den gelben Wertstoffsäcken. Für die Benutzung der gelben Hamburger Wertstofftonne muss ein Vertrag zwischen Eigentümer bzw. Vermieter mit der WERT Wertstoff-Einsammlung GmbH geschlossen werden. Wir nehmen Ihre Daten dafür gern telefonisch auf. Gelbe Säcke können Sie als Mieter direkt bestellen. Ein Anruf unter der Telefonnummer 040/2576-3333 genügt und Sie erhalten sie kostenlos zugeschickt – auf Wunsch auch im praktischen Jahresabo.

Sie trennen - wir machen was draus

Speziell in Hamburg wird eine ganze Menge aus den Inhalten der gelben Hamburger Wertstofftonne gemacht. So ist der Anteil der sogenannten stoffgleichen Nichtverpackungen, die stofflich verwertet werden, bei uns enorm hoch und liegt weit über dem üblichen Niveau. Es lohnt sich also ganz besonders, haushaltsübliche Gegenstände aus Kunststoff und/oder Metall getrennt zu entsorgen – Sie leisten damit einen wertvollen persönlichen Beitrag zu Klimaschutz und Ressourcenschonung. Mit einer Gewichtstonne recyceltem Kunststoff lassen sich zum Beispiel 700 Liter Rohöl einsparen.

Der überwiegende Teil aus diesen Hamburger Wertstoffmengen geht direkt ins stoffliche Recycling. Dabei werden alle Kunststoffe und Metalle nach den verschiedenen Arten sortiert, damit die Wiederverwertung möglichst effektiv läuft. Das gilt für Aluminium und Weißblech genauso wie für die unterschiedlichen Kunststoffe. Diese werden zum Beispiel gemahlen und zu Granulat geschmolzen. Das körnige Material ist die Basis für neue Kunststoffprodukte. So entstehen aus alten Packungen und Plastiktüten unter anderem Folien für Frühbeete, Blumenkübel, Spielzeug, Rohre oder Stoßstangen fürs Auto. Weitere Informationen bietet das Verwertungsunternehmen mtm plastiks, mit dem die Stadtreinigung zusammenarbeitet.

Das gehört in die gelben Hamburger Wertstofftonnen und -säcke ...

Kunststoffe & Metalle

  • Getränkedosen (pfandfrei)

  • Konservendosen

  • Tierfutterschalen und Aluminiumbeutel für Tierfutter

  • Tuben für Mayonnaise, Tomatenmark, Senf etc.

  • Deckel, Kronkorken und Schraubverschlüsse

  • Alufolie und Grillschalen aus Alu

  • Kleiderbügel

  • Besteck, Pfannen, Töpfe, Küchenreibe oder Dosenöffner

  • Nägel und Beschläge, Werkzeuge

Kunststoffe

  • Joghurt- und Quarkbecher

  • Getränkeflaschen aus PET (pfandfrei)

  • Schraubverschlüsse

  • Wasch- und Spülmittelflaschen, Zahnpasta- und Cremetuben, Shampooflaschen

  • Plastiktüten, Müllsäcke, Gefrier- oder Frühstücksbeutel, Frischhaltefolien

  • Spielzeuge, Spiele, Filzstifte

  • Büromaterialien aus Kunststoff

  • Blenden, Schalter

  • Duschvorhänge, Kleiderbügel, Putzeimer

  • Faltkisten, Transportkisten

  • Handschuhe

  • Filmpatronen

  • Pumpsprayflaschen

Verbundstoffe

  • Milch- und Saftkartons (Tetra Paks)

  • Verpackungen aus Aluminium und Kunststoff (z. B. Beutel für Instant-Suppen)

  • Verpackungen aus Aluminium und Papier (z. B. Butterverpackungen)

... und das nicht

Sortenrein einwerfen für optimales Recycling

In modernen Sortieranlagen werden die Inhalte aus der gelben Hamburger Wertstofftonne nach den verschiedenen Materialien sortiert. Das klappt natürlich am besten, wenn die verschiedenen Materialien schon voneinander getrennt in der Tonne landen. Deshalb bitten wir Sie, die Stoffe schon bei der Sammlung voneinander zu trennen, z. B

  • Joghurtbecher, Schalen von Margarine oder Frischkäse Alufolie ganz vom Kunststoffbehälter abziehen, Deckel nicht aufdrücken

  • Kombidosen, z. B. von Chips Weißblech-Boden sowie Kunststoffdeckel von Papprolle trennen

  • Aufschnittverpackungen Kunststoff-Folie ganz von Alufolie abziehen

  • Tuben Deckel von Metallkörper abschrauben

  • Blisterverpackungen Kunststoff-Folie von Pappträger trennen

  • Pfannen und Töpfe Eventuelle Kunststoffgriffe abschrauben

  • Spielzeuge Auseinanderbauen

  • Bügel Metallhaken von Kunststoff abdrehen

  • Eimer Metallbügel von Körper entfernen

Behältervolumen perfekt ausnutzen

Was für Kartons bei der Papiersammlung gilt, sollten Sie auch bei der Trennung von Kunststoffen und Metallen beachten - so passt noch mehr in die Sammelbehälter hinein. Größere Dinge also am besten kompakt zusammendrücken oder auseinandernehmen. Von leeren Konservendosen kann man zum Beispiel mit dem Dosenöffner auch den Boden entfernen und den zylinderförmigen Blechmantel ganz einfach flach zusammendrücken.

Bitte beim Eigentransport beachten

Wenn Sie Wertstofftonnen oder -säcke selbst zur Abfuhr an den Fahrbahnrand stellen, dann achten Sie bitte darauf, dass die Gefäße nicht Rad- und Fußwege blockieren und andere Verkehrsteilnehmende nicht gefährden. Eine Verkehrsgefährdung durch Gegenstände kann 60 € Bußgeld kosten.

Das könnte Sie auch interessieren

Müllsortierung. Biologische Lebensmittelabfälle aus Gemüse, bereit zum Recycling im Kompostbehälter auf Holzboden. Draufsicht. Nachhaltiges Leben ohne Verschwendung. Umweltverträgliches Verhalten, Ökologiekonzept
Bioabfall

Die Energiewende beginnt in Garten & Küche

Laut aktueller Analyse stecken in den schwarzen Restmülltonnen mehr als ein Drittel Bioabfälle, aus denen wir…

Mehr Informationen
Restmüll

Schwarze Restmülltonne: Die Beste für die Reste

Mit der gelben Hamburger Wertstofftonne bieten wir Ihnen EIN Sammelgefäß, in dem Sie neben allen…

Mehr Informationen
Tipps zur Mülltrennung

Noch nie war die getrennte Sammlung von Wertstoffen so einfach

Grüne Biotonne und blaue Papiertonne als Regeltonnen sowie die gelbe Hamburger Wertstofftonne bzw. der Hamburger…

Mehr Informationen

Noch Fragen? Wir sind für Sie da!

Sie erreichen uns telefonisch von montags bis freitags in der Zeit von 7 bis 18 Uhr.
Zentrale (z.B. Wertstoffberatung, Recyclinghöfe): 040/2576-0

E-Mail schreiben

Sie haben Fragen oder ein besonderes Anliegen?
Für alle Anfragen benutzen Sie bitte unser Kontaktformular.