Stadtreinigung Hamburg | Logo

Kamerateam filmt SRH Mitarbeiter bei der Arbeit
Pressemitteilungen

Bei uns bewegt sich was

Ob brandaktuell oder schon etwas älter - hier finden Sie die Pressemitteilungen der SRH. Ein Klick genügt, und Sie erhalten die komplette Mitteilung auf Ihren Bildschirm.

Winterdienst 18. Feb 2021

Seit 16:00 Uhr im Einsatz

Am Montagnachmittag (15. Februar) gegen 16:00 Uhr setzte ein leichter Schneefall über Hamburg ein. Aktuell sind etwa 300 Einsatzkräfte mit rund 80 Fahrzeugen sind in Hamburg unterwegs um ein ausgewähltes Netz von Radwegen, verkehrswichtige Fahrbahnen, wichtige Gehwege ohne Anlieger, Überwege und Bushaltestellen zu sichern. Je nach Wetterlage werden im Laufe des Abends / in der Nacht weitere Einsatzkräfte und Fahrzeuge flexibel aktiviert.

Am Montagnachmittag gegen 16:00 Uhr setzte ein leichter Schneefall über Hamburg ein. Aktuell sind etwa 300 Einsatzkräfte mit rund 80 Fahrzeugen sind in Hamburg unterwegs um ein ausgewähltes Netz von Radwegen, verkehrswichtige Fahrbahnen, wichtige Gehwege ohne Anlieger, Überwege und Bushaltestellen zu sichern. Je nach Wetterlage werden im Laufe des Abends / in der Nacht weitere Einsatzkräfte und Fahrzeuge flexibel aktiviert.

Das sind die Zahlen der Stadtreinigung Hamburg: Bis zu 840 Einsatzkräfte sind mit rund 350 Fahrzeugen unterwegs. Sie sichern: 200 Kilometer auf einem ausgewählten Netz von Radwegen, 3.300 Kilometer auf verkehrswichtigen Fahrbahnen, 660 Kilometer auf wichtigen Gehwegen ohne Anlieger, 8.400 "Zebrastreifen" und mehr als 4.100 Bushaltestellen. Zusätzlich kontrollieren 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die geräumten und gestreuten Strecken und weisen ggf. Nacharbeiten an.

Das müssen Anliegerinnen und Anlieger tun: Schnee und Eis auf Gehwegen müssen in Hamburg die Anlieger entfernen. Schnee muss sofort nach Ende des Schneefalls geräumt, Glätte unmittelbar nach Eintritt abgestreut werden (mindestens 1 m breit, bei starkem Fußgängerverkehr z. B. in Fußgängerzonen ggf. mehr, bei Eckgrundstücken bis zur Bordsteinkante). Auf Gehwegen dürfen keine Tausalze (z. B. Streusalz aus dem Baumarkt) verwendet werden, sondern nur abstumpfende Stoffe (z.B. feinkörniger Kies, Sand, Splitt, Blähton). Bei Schneefall oder Glättebildung nach 20 Uhr hat der Anlieger für seinen "Winterdienst" auf dem Gehweg Zeit bis morgens 8.30 Uhr, an Sonn- und Feiertagen bis 9.30 Uhr.

Hamburgerinnen und Hamburger können glatte Stellen im Menüpunkt "Müllecke melden" mit der App der SRH melden. Hinweise können auch über die Winterdienst-Hotline unter der Telefonnummer 25 76 13 13 gegeben werden. Alle Fahrbahnen, auf denen Winterdienst stattfindet, sind im Geo-Portal der Stadt Hamburg eingezeichnet. Auch alle Radwegstrecken, auf denen Winterdienst stattfindet, findet man dort.

Sie haben weitere Fragen?

Wenn Sie noch Fragen haben, setzen Sie sich bitte über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung