Stadtreinigung Hamburg | Logo

Kamerateam filmt SRH Mitarbeiter bei der Arbeit
Pressemitteilungen

Bei uns bewegt sich was

Ob brandaktuell oder schon etwas älter - hier finden Sie die Pressemitteilungen der SRH. Ein Klick genügt, und Sie erhalten die komplette Mitteilung auf Ihren Bildschirm.

Entsorgungstipps zu den Feiertagen 21. Dez 2021

Mach´s flach und bring´s nach Weihnachten

Für eine gelungene Bescherung braucht es die richtigen Geschenke. In der Folge fallen jedoch größere Mengen Versand- und Verpackungskartons in den Hamburger Haushalten an, der Faktor Online-Shopping verstärkt diesen Zustand nicht zuletzt durch die Pandemie zusätzlich. Weil die Weihnachtstage auf das Wochenende fallen, gibt es keine Terminverschiebungen in der Müllabfuhr. Dennoch ist bei der Entsorgung der weihnachtlichen Abfälle etwas zu beachten: Wer bereits kurz nach dem Heiligen Abend seine Kartons und Kartonagen zum nächsten Altpapiercontainer bringt, ist damit nicht allein und verstärkt ein Problem. Da die Stadtreinigung Hamburg (SRH) die Container erst nach den Feiertagen wieder leeren kann, können Papiercontainer schnell voll sein. Um dies zu verhindern legen wir den Hamburger:innen einige grundsätzliche Tipps ganz besonders ans Herz.

Mach`s flach

Die Stadtreinigung stellte bereits im vergangenen Jahr fest, dass das Gesamtgewicht der Sammelmenge an Papier, Pappe und Karton abnahm, während der Leerungsbedarf anstieg. Dort wo die Depotcontainer oft überfüllt wirkten, wurde das Fassungsvermögen der Behälter nicht optimal genutzt. Es handelte sich um ein Volumenproblem. Die SRH weist nicht zuletzt deshalb durch auffällige Aufkleber darauf hin, dass Kartons unbedingt gründlich gefaltet oder flachgemacht werden müssen, bevor sie in den Containern entsorgt werden. So erspart man den Mitmenschen, die später entsorgen möchten unnötigen Ärger und den Mitarbeitenden der SRH viel vermeidbaren Aufwand.

Bring`s nach Weihnachten

An gesetzlichen Feiertagen dürfen Depotcontainer nicht geleert werden. Das gilt auch an Weihnachten. Die Einsatzkräfte der SRH werden somit ab dem 27. Dezember wieder mit den Leerungen der rund 2.500 Hamburger Depotcontainer für Papier, Pappe und Karton beginnen. Aufgrund der zu erwartenden hohen Auslastung der Behälter an den Feiertagen stehen die Chancen für eine erfolgreiche Entsorgung von Versand- und Verpackungskartons zu einem späteren Zeitpunkt sehr viel besser. Die Empfehlung der SRH: Warten Sie wenn möglich ein paar Tage ab und entsorgen Sie Altpapier unter der Woche nach Weihnachten. Besonders empfehlenswert ist die Zeit zwischen Dienstag und Donnerstag.

Stelle nichts daneben

Wenn die Depotcontainer voll erscheinen ist die Versuchung groß, Kartons und Papier neben die Behälter zu stellen. Das ist Littering und stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die in der Regel nachverfolgt und geahndet wird. IIllegale Beistellungen sind eine Umweltbelastung und bedeuten einen zusätzlichen Reinigungsaufwand für die Mitarbeiter:innen der SRH. Ganz besonders bei Wind lassen sich verwehtes Papier oder Kartons kaum wieder gänzlich „einfangen“ und entfernen. Sollten Papier und Kartonagen beispielsweise durch Regen nass werden, macht sie dies für den Recyclingprozess unbrauchbar. Nicht nur für Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen sind Beistellungen außerdem eine unnötige Stolper- und Verletzungsgefahr.

Gehört Geschenkpapier ins Altpapier?

Geschenkpapier, das einfach bedruckt ist, kann über das Altpapier entsorgt werden. Aufgeklebte Verzierungen wie Bänder und Glitzersterne müssen dann aber vorher entfernt werden. Wenn das Geschenkpapier mit einer Glitzer- oder Folienbeschichtung versehen ist, muss es im Restmüll entsorgt werden. Wer sich unsicher ist, kann den Test durch einfaches Zerreißen machen. Einfaches Papier lässt sich leicht zerreißen, die Ränder werden dabei faserig. Beschichtetes Papier ist stabiler und lässt sich an den Rändern leicht dehnen.

Müllvermeiden leicht gemacht

Ebenso schön, aber sehr viel nachhaltiger lassen sich viele Geschenke auch in Stoffbeuteln oder festen und wiederverwendbaren Papiertüten verpacken. Immerhin ressourcenschonend ist die Wiederverwendung von Kalenderblättern oder Zeitschriften als Geschenkverpackung.

Ihre Ansprechpartner in der Pressestelle

Kay Goetze

Pressesprecher / Leiter Unternehmenskommunikation

Johann Gerner-Beuerle

stv. Pressesprecher

Andree Möller

stv. Pressesprecher