Stadtreinigung Hamburg | Logo

Informationspflichten nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gegenüber Betroffenen in Schadensfällen

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Verantwortlicher: Stadtreinigung Hamburg AöR, Bullerdeich 19, 20537 Hamburg, Tel.: 040/25760 Fax: 040/2576-1110, E-Mail: info@stadtreinigung.hamburg

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte ist unter der oben genannten Anschrift, zu Hd. Frau Krause-Solberg, beziehungsweise unter datenschutz@stadtreinigung.hamburg erreichbar.

2. Umfang, Art und Zweck der Erhebung personenbezogener Daten

Wir verfügen über folgende personenbezogene Daten von Ihnen:

  • Anrede, Vorname, Nachname, Anschrift, ggf. Telefonnummer
  • Schadenshergang
  • ggf. Fahrzeugdaten
  • ggf. Bankverbindung
  • ggf. Gesundheitsdaten
  • ggf. Emailadresse
  • ggf. Daten zu Ihrer Kfz.- bzw. Haftpflichtversicherung
  • ggf. Daten Ihrer Krankenversicherung, Berufsgenossenschaft und des Arbeitgebers

Die Erhebung dieser Daten erfolgt zum Zweck der Prüfung etwaiger sich aus dem Schadensfall ergebenden Ansprüche sowie je nach Ergebnis der Prüfung zur Abwicklung der Schadensregulierung bzw. zur Rechtsverteidigung.

Die Datenverarbeitung zu den genannten Zwecken erfolgt für die Bearbeitung des Schadensfalles aufgrund eines berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO) bzw. im Falle eines Vergleiches zur Erfüllung eines Vertrages (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO).

3. Quelle der personenbezogenen Daten

Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten nicht direkt bei Ihnen erhoben haben, wurden uns diese ggf. durch andere Beteiligte des Schadenfalles zu dessen Bearbeitung übermittelt.

4. Weitergabe von Daten („Empfänger“ oder „Kategorien von Empfängern“)

Grundsätzlich sind Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten innerhalb unserer Organisation lediglich solche Personen, deren Kenntnis für den Zweck, zu dem die Verarbeitung der Daten erfolgt, erforderlich ist.

Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur, wenn und soweit es für die Abwicklung Ihres Anliegens erforderlich ist. Die weitergegebenen Daten dürfen von den Empfängern ausschließlich zu den oben genannten Zwecken verarbeitet werden. Eine Verarbeitung zu einem anderen Zweck ist unzulässig.

Im Rahmen der Schadensbearbeitung ist es erforderlich die von Ihnen erhobenen personenbezogenen Daten an unseren Schadenumlageverband, den Haftpflichtschadenausgleich der Deutschen Großstädte (HADG), sowie bei Kraftfahrzeughaftpflichtschäden an deren Regulierungsstelle, der Finanzbehörde Hamburg, weiterzugeben. Hinweise zu deren Datenverarbeitung finden Sie auf der Website des HADG (www.ksa-hadg.de) und der Finanzbehörde Hamburg (www.hamburg.de/kfzschaden). Auf Wunsch übermitteln wir Ihnen die Hinweise auch in Papierform.

5. Automatisierte Entscheidungsfindung

Eine automatisierte Entscheidungsfindung erfolgt nicht.

6. Speicherdauer

Die zu diesem Zweck von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht (z.B. StGB oder AO) gespeichert und danach gelöscht, es sei denn Sie haben in eine längere Speicherung eingewilligt (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO).

7. Betroffenenrechte

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber uns zu:

  • Auskunftsrecht
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
  • Recht auf Datenübertragbarkeit
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung

Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

Wollen Sie Ihre Rechte uns gegenüber wahrnehmen, senden Sie bitte eine E-Mail an datenschutz@stadtreinigung.hamburg oder kontaktieren Sie uns schriftlich über unsere Postadresse.

Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben.

Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist, was von uns jeweils bei der entsprechenden Beschreibung der Funktionen dargestellt wird. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. einpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.